Logo Kampagne

24. Bundeswettbewerb

Der Abschlussbericht des 24. Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" ist erschienen. Zum Download

Der 24. Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2013 ist entschieden... mehr

 

Landeswettbewerbe

Wie ist der Stand bei den Wettbewerben in den Bundesländern... mehr

  

Senioren-Internet-Café in Odenthal

Foto von einer Hand auf einer Computer-Tatsatur: Seniorinnen und Senioren wird im Internet-Café der Umgang mit den neuen Medien nähergebracht.

Problematik

Im Zuge der allgemeinen Abnahme der Infrastruktur in ländlichen Dörfern und Gemeinden verschwinden auch wichtige Kommunikationsorte und Begegnungsstätten für die Bevölkerung. Besonders betroffen hiervon sind die Senioren. Tagsüber sind viele Ortskerne regelrecht ausgestorben, Erwerbstätige sind auf Arbeit, Kinder und Jugendliche in Schule oder Kindergarten. Während früher häufig der Dorfladen oder andere Einrichtungen als Kommunikationsorte dienten, gibt es heute häufig keine Anlaufpunkte für die Bevölkerung mehr im Dorf.

Ein wesentliches Ziel zur Belebung der Dörfer muss es daher sein, alternative Begegnungsstätten und Kommunikationsorte im Dorf zu schaffen, die insbesondere auch von Senioren genutzt werden können. Das Senioren-Internet-Café weist hierzu einen Lösungsansatz auf:

Was bietet ein Senioren-Internet-Café?

Senioren-Internet-Cafés sollen ältere Menschen mit dem neuen Medium vertraut machen sowie Kommunikations- und Kontaktmöglichkeiten, aber auch Informationsmöglichkeiten über Internet aufzeigen. Hierzu erhalten die Nutzer fachliche Anleitung durch geschulte Mitarbeiter. Durch persönliche Betreuung soll es auch Bürgern ohne jegliche Vorkenntnisse ermöglicht werden, das Angebot zu nutzen.

Gleichzeitig dient das Internet-Café als Kommunikations- und Begegnungsstätte im Dorf und fördert somit die dörfliche Gemeinschaft.

Foto von Senioren in einem Speisesaal.

Beispiel Odenthal
In Odenthal (Nordrhein-Westfalen) bietet ein Internet-Café allen Seniorinnen und Senioren ab 50 Jahren die Möglichkeit zur Nutzung des Internets. Das Internet-Café befindet sich in der Gemeindeverwaltung und wird von zwei ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut. Es ist an zwei bis drei Tagen in der Woche für mehrere Stunden am Tag geöffnet.

Das Surfen im Internet sowie die Ausdrucke sind für die Nutzer kostenlos. Dazu wird den Besuchern auch Kaffee angeboten.

Die Seniorenberaterin der Gemeinde Odenthal ist für alle Fragen und Anregungen, die das Internet-Café betreffen, zuständig.

(VGL. AUCH AMTSBLATT DER GEMEINDE ODENTHAL VOM 23. FEBRUAR 2001, NR. 27 BZW. IM INTERNET UNTER www.odenthal.de/gif/amtsblatt27.pdf)


Ansprechpartner:

Frau Krebs
(Seniorenberaterin der
Gemeinde Odenthal):
Tel.: 0 22 02 / 710-155